Wie trägst du die Dresscode

Business

Business ist ein Dresscode der viel vorkommt. Sie werden diesen Dresscode viel in der Geschäftswelt finden. Vor allem im Finanzsektor und in der Anwaltschaft wird erwartet, dass die Angestellten für den Tag formell gekleidet sind.

Das Wichtigste bei dem Business Dresscode ist das formelle und geschäftliche Aussehen des Outfits.
Für Männer bedeutet das definitionsgemäß Anzug, Krawatte und saubere, geschlossene Schuhe. Damen können normalerweise etwas mehr mit ihrer Kleidung abwechseln.

Äußerliche Versorgung ist essential. Gerade für Berufe, in denen viel Kontakt mit Geschäftsbeziehungen besteht, ist es wichtig, repräsentativ zu sein. Als Vertreter des Unternehmens müssen Sie jederzeit einen professionellen Eindruck hinterlassen. 

In Kürze

Business für Damen

  • Business ist ein geschäftlicher Dresscode
  • Damen haben die Wahl zwischen Rock, Kleid, Hosenanzug oder Pantalons
  • Farben: blau, weiß, grau, schwarz, lachsrosa, beige oder andere Pastelltöne
  • Schuhe: Pumps, anständige Ballerina‘s oder andere formelle Loafers
  • Accessoires: sorgen Sie für subtile und ordentliche Accessoire
Do’s en Don’ts

Das perfekte Business Outfit

Der Dresscode ist zwar formell, aber der Grad der Förmlichkeit ist je nach Unternehmen und Termin unterschiedlich. Deshalb ist es sinnvoll, im Voraus zu prüfen, wie formell die Gelegenheit ist.

Das Wichtigste beim Kauf eines Business Outfits: Die Farbe muss stimmen! Darüber hinaus werden vielfarbige Drucke und sehr grelle Farben abgeraten.

Ein Business Outfit ist oft in einer Farbe. Gepflegte Schuhe sind ebenfalls wichtig. Slippers oder Sportschuhe sind absolut No-Go beim Business Dresscode.

 

Tipps & Inspiration

Business Kleidung für Damen

Mit einem coolen Hosenanzug oder einem schicken Anzug sehen Sie aus wie eine Boss Lady. Frauen haben bei der Farbwahl mehr Freiheiten als Männer, aber bedenken Sie, dass Sie möglicherweise nicht ernst genommen werden, wenn Sie wie Elle Woods in Zuckerstangenrosa auftauchen.

Ein schönes Kleid ist auch eine Option. Ein viel gesehenes Modell in der Geschäftswelt ist das Bleistiftkleid. Dieses Kleid hat eine taillierte Passform und ist daher sexier als ein Hosenanzug oder ein Anzug.

Achten Sie darauf, dass es nicht zu sexy wird. Tragen Sie es vorzugsweise bis zum Knie und achten Sie darauf, dass es nicht zu knapp ist. Ein tiefer Ausschnitt zum Beispiel kann dazu führen, dass sich die Leute auf ihre Augen konzentrieren, anstatt dem zuzuhören, was Sie zu sagen haben. Wenn nötig, tragen Sie einen Blazer über Ihrem Kleid.

DRESSCODE.DE
Ihr Online Stil-Leitfaden
In Kürze

Business für Herren

  • Business ist ein geschäftlicher Dresscode
  • Businesskleidung: ein Anzug oder nur eine Hose mit einem Oberhemd
  • Farben: blau, weiß, grau, schwarz, taupe, beige oder braun
  • Accessoires: sorgen Sie für  subtile und ordentliche Accessoire
Do’s en Don’ts

Das perfekte Business Outfit:

Obwohl dieser Dresscode formell ist, unterscheidet sich der Grad der Formalität je nach Unternehmen oder Meeting. Deshalb ist es sinnvoll, im Voraus zu prüfen, wie formell die Gelegenheit ist.

Das Wichtigste beim Kauf eines Business Outfits: Die Farbe muss stimmen! Darüber hinaus werden vielfarbige Drucke und sehr grelle Farben abgeraten.

Ein Business Outfit ist oft in einer Farbe. Gepflegte Schuhe sind ebenfalls wichtig. Slippers oder Sportschuhe sind absolut No-Go beim Business Dresscode. Ein weniger formelle Business Dresscode ist Business Casual.

Tipps & Inspiration

Business Kleidung für Herren

Für Männer gibt es im Rahmen der Business-Kleiderordnung nur wenig kreative Möglichkeiten. Sie tragen einen Anzug in neutralen Farben wie Dunkelblau oder Grau, dazu ein Hemd, eine Krawatte und gepflegte Schnürschuhe. Sie können ein helles Muster für Ihren Anzug wählen, z. B. einen Nadelstreifen, um ihn besser zur Geltung zu bringen.

Im Geschäftsleben gilt der Spruch „no brown in town“, was bedeutet, dass Sie keine braunen Schuhe oder andere braune Accessoires tragen sollten. Zum Anzug tragen Sie immer schwarze Schuhe, die braunen sind für die Freizeit.

Inzwischen sind diese strengen Regeln in den meisten Unternehmen gelockert worden, und der Business-Dresscode weicht zunehmend einem Business-Casual-Dresscode.

Oben