Dresscode Jahr 2000 – 2010

Die Jahre 2000 bis 2010 werden im Allgemeinen als eine Mischung aus allen Arten von Mode-Einflüssen umschrieben. Das Gemisch bestand aus „neuen“ Trends und Trends, die in den letzten Jahrzehnten populär waren. Auch hatte die Musik- und Filmindustrie einen großen Einfluss auf die Mode. Die zunehmende Globalisierung schien darüber hinaus die Fusion zwischen den verschiedenen Stilen zu verstärken.

Damen Dresscode

2000 - 2004

Zu Beginn des neuen Jahrhunderts - die Jahre 2000 bis 2004 – war Mode weitgehend auf Technologie basiert, wodurch die Kleidungsstile im Allgemeinen einen futuristischen Charakter erhielten. So waren in erster Linie ‚metallic‘ (metallisch aussehende) Stoffe sehr beliebt und werden Gold, Silber und Bronze bevorzugt. Die Verwendung von glitzernden Drucken und glänzenden Metall Details, wie Schnallen und Knöpfe, war der Standard. Mit der Einführung des iPod im Jahre 2001 schienen Gadgets, neben Retro-Pilotenbrillen und Kreolen zusätzlich wichtige Accessoires zu sein. Beliebte Kleidungsstücke waren Hotpants, Miniröcke, Jeans mit niedriger Taille, Tops (mit Spaghetti-Trägern oder trägerlos), Jeansjacken, Pashmina Schals und Keilsohlen. Dieser Trend wird auch „Y2K Mode“ genannt.

Musikindustrie

Was betrifft die Mode für Frauen und Mädchen waren Künstler und Prominente eine wichtige Quelle der Inspiration. Vor allem Künstler wie Britney Spears, Christina Aguilera und Destinys Child hatten einen großen Einfluss auf die Stile, die damals populär waren. Stile, die es besonders gut taten waren der „Militär-Look“ und „Denim-Look. Gegen Mitte der 2000der Jahre waren auch Trucker-Kappen, Polos mit Stehkragen, Jeans mit Abnutzungsflecken, Bauchfreie Shirts und gepolsterte Jacken beliebt.

2004 - 2007

Mitte der 2000der Jahre waren in erster Linie die ‚it‘ Elemente (die Must Haves des Augenblicks) sehr wichtig. Denken Sie an die weißen K-Swiss Turnschuhe, Birkenstocks, Von Dutch-Caps Trucker-Kappen, G-Star Jeans, Björn Borg Boxershorts, Uggs, Luxaflex Sonnenbrillen und Moskau Jacken. Vor allem die Skinny Jeans und Schuhe und Stiefel mit Nieten waren in diesem Zeitraum besonders beliebt.

2007 - 2010

Modetrends und Kleidungsstücke aus den frühen und mittleren 2000der Jahren blieben auch am Ende des Jahrzehnts ziemlich beliebt. Modeartikel wie Skinny Jeans, Mini-Röcke, Tops mit Spaghetti-Trägern und Kaputzenpullover waren noch immer in Mode.

Einfluss aus den 80iger Jahren

Am Ende der 2000der Jahre ergab sich ein bemerkenswerter Trend. Frauen und junge Mädchen trugen immer häufiger „Boho (Bohème) Accessoires und Kleidungsstücke, die charakteristisch für die späten 80iger und frühen 90iger Jahre waren. Beispiele waren „Gladiator“ Sandalen, Tuniken und Leggings.

Herren Dresscode

2000 - 2004

Ebenso wie Mädchen und Frauen, kleideten sich Jungen und Männer in den frühen 2000der Jahren gemäß des Y2K Modetrends. Die Begeisterung rund um das Millennium sorgte für einen futuristischen Kleidungsstil der hauptsächlich im Nachtleben sehr beliebt war. Männer und Jungen trugen meist schwarze und silberne Kleidung mit Metallic-Details wie Schnallen und Reißverschlüsse. Die Kleidung war ziemlich farblos, aber enthielt die notwendigen glitzer und glänzenden Drucke.

Freizeitkleidung

In den frühen 2000der Jahren bekamen auch Herrenjeans eine niedrigere Taille und erhielten die Jeans auch ‚washes‘ (Verfärbung) und künstliche Abschürfungen. Es war auch üblich, Sportbekleidung wie Trainingsanzüge und Turnschuhe als Alltagskleidung zu tragen und der „Militär-Look“ erhielt ein Comeback. Auch waren schlichte und gestreifte Polohemden (ohne hohe Kragen), Kaputzenpullover und Sakkos in Mode. In Bezug auf Accessoire waren in erster Linie Retro Pilotenbrillen, Von Dutch-Kappen und ‚ awareness ‘ Bänder populäre. Awareness Bänder waren Silikon-Armbänder mit einer sozialen Botschaft darauf. Die beliebtesten Bänder waren die „Livestrong “ Bänder von Lance Armstrong.

2004 - 2007

Mitte der 2000der Jahre entstand eine Wiederbelebung der 60iger Jahre Mode. Dies war vor allem auf die zunehmende Popularität der britischen Indie-Pop und Garage-Rock-Bands wie The Kooks, Franz Ferdinand und Razorlight zurückzuführen. Jungen und Männer trugen zum Beispiel, T-Shirts mit einem niedrigen V-Ausschnitt, abgenutzte Jeans und Converse All Stars oder Vans. Auch trugen viele Männer ihr Haar halblang. Um diese Zeit wurde zusätzlich die Retro-Pilotenbrille zunehmend durch eine (Ray Ban) Wayfarer Sonnenbrille ersetzt.

2007 - 2010

Am Ende der 2000der Jahre war weitgehend ein ordentlicher V-Ausschnitt-Pullover mit einem Oberhemd eine beliebte Kombination bei Männern und Jungen. Was Accessoires betraf, waren Ray Ban Wayfarers und Pilotensonnenbrillen immer noch in Mode. Ein bemerkenswerter Trend war die Popularität der farbigen Casio G-Shock Uhren.

Ein weiterer bemerkenswerter Trend in den späten 2000der Jahren war ‚Geek Chic‘ Mode. Sowohl Männer als auch Frauen entschieden sich zunehmend für Brillen mit großen Gläsern und einer dunklen Montur. Der ‚Nerd-Look‘ war total Hot. Für formelle Anlässe, wie ein Vorstellungsgespräch oder eine Hochzeit, war es für Männer zusätzlich in Mode einen Maßanzug mit Lederschuhen und kombiniert mit einer Hornbrille zu tragen.

 

Oben