Gericht

Gericht

Gericht für Damen Gericht für Herren

Kleidungsvorschriften sind bei einigen Gelegenheiten verpflichtet oder zumindest sehr gebräuchlich. Einige Richtlinien werden auch bei einer Gerichtsverhandlung verwendet.

Eine Verhandlung ist keine alltägliche Angelegenheit, wofür Sie sich kleiden, aber wenn diese Gelegenheit vorkommt, ist ein ordentliches und professionelles Erscheinungsbild von großer Wichtigkeit. Deshalb ist es wichtig, sich gut vorzubereiten und auf Ihr Outfit zu achten.

Lesen Sie mehr

Im Gegensatz zu den Dresscoden für Hochzeiten, Beerdigungen oder Vorstellungsgesprächen, ist der Dresscode für das Betreten eines Gerichts oft weniger bekannt. Deshalb beschreibt dieser Artikel alle Gepflogenheiten und Vorschriften eines Gerichts.

Bei einem Gerichtsverfahren ist ein formeller Dresscode, wie: Casual Chic, Business oder Smart Casual üblich. Dieses sind Dresscodes, bei denen eine Kombination aus casualen und formellen Kleidungsstücken zusammengestellt wird. Setzen Sie den Akzent auf nett, statt auf leger. Um ein klares Bild zu haben, sind nachfolgend einige nützliche Tipps für Frauen und Männer beschrieben.

<h2>Das richtige Outfit für Frauen:</h2>
Frauen können aus verschiedenen Outfits wählen. Einige geeignete Beispiele sind: ein Geschäftskleid, ein Rockanzug, eine nette Bluse zu einer Pantalon oder einem Rock, der bis zum oder über das Knie reicht, mit einem Colbert. Darüber hinaus sind Schuhe mit Absätzen, Pumps, Ballerina‘s oder nette Stiefel geeignete Schuhe zum Anziehen. Stellen Sie sicher, dass sie sauber und poliert sind. Turnschuhe sind, genau wie ein kurzer Rock oder Kleid mit einem zu tiefen Ausschnitt, weniger geeignet.

Denken Sie daran, dass auch äußere Versorgung zählt. Sorgen Sie für angemessene und unauffällige Accessoires. Außerdem ist es netter, das Make-up so natürlich wie möglich zu halten, um die Aufmerksamkeit nicht abzulenken. Das Tragen eines zu starken Parfüms wird ebenfalls nicht empfohlen. Gerüche sind sehr persönlich und können für die Umwelt störend sein. Ein versorgtes Erscheinungsbild bei Gericht, zeigt, dass Sie den Fall ernst nehmen. Wie bei einer Bewerbung wirkt sich dieses auf das Fortschreiten des Interviews /der Sitzung aus.

<h2>Das richtige Outfit für Männer:</h2>
Für Männer ist das am besten geeignete Outfit bei Gericht, ein Business-Anzug. Um das Outfit etwas weniger stattlich zu machen, kann der Anzug auch ohne Colbert oder Krawatte getragen werden. Ein nettes Oberhemd und eine schöne Pantalon, sind die Kleidungsstücke, die am besten zur Etikette passen. Ist es nicht üblich, dass Sie einen Anzug tragen oder fühlen Sie sich nicht komfortabel darin? Dann ist eine nette Hose mit einem Oberhemd auch gut.

Neben einem netten Outfit ist auch die persönliche Versorgung wichtig. Ein glatt rasiertes Gesicht oder ein gut getrimmter Bart ist wichtig, um einen korrekten Eindruck zu machen. Es ist auch üblich, eine versorgte Frisur zu haben. Sorgen Sie für saubere, nette und polierte Schuhe. Desweiteren ist es auch wichtig, dass Männer nicht zu viel Aftershave auftragen. Mit einem netten Erscheinungsbild zeigen Sie, dass Sie das Gericht und den Fall ernst nehmen.

<h2>-Tipps für das Gericht</h2>
Waren Sie noch nie vor Gericht und möchten Sie mehr darüber wissen, was Sie erwartet? Im Folgenden finden Sie einige nützliche Tipps und Standardpraktiken, die in bei Gericht verwendet werden. Damit nehmen Sie, neben dem richtigen Outfit, auch das richtige Verhalten an.

<h4>- Seien Sie (mindestens) eine viertel Stunde im Voraus anwesend.</h4>
Wenn Sie 15 Minuten im Voraus anwesend sind, können Sie sich in Ruhe auf die Sitzung vorbereiten. Vielleicht muss ein Toilettenbesuch oder ein Moment der Ruhe genommen werden. Auch Dinge wie Parken müssen berücksichtigt werden, so dass Sie sicher wissen, dass Sie pünktlich sind. Zu spät zu sein, ist ein Zeichen des Desinteresses und Sie Ihnen nicht zum Vorteil gereichen.

<h4>-Sprechen Sie den Richter/in formell an</h4>
Sprechen Sie den Richter/in  immer mit zwei Worten an. Im Gerichtssaal ist es immer noch üblich, während einer Sitzung den Vorsitzenden Richter/in mit "Herr Richter" oder "Frau Richterin" anzusprechen. Andere Personen, wie der anwesende Anwalt oder die Polizei, werden ebenfalls mit zwei Worten angesprochen. Einige Richter müssen noch immer mit "Euer Ehren" angesprochen werden. Wenn dieses zutrifft, wird Ihnen das im Voraus mitgeteilt.

<h4>-Lassen Sie kleine Kinder zu Hause</h4>
Eine Verhandlung ist kein idealer Ort, um kleine Kinder dorthin mitzubringen. Es lenkt ab und lenkt die Aufmerksamkeit in die falsche Richtung. Eine Verhandlung kann manchmal lange dauern und ist für Kinder nicht interessant. Auch wenn Ihre kleinen Kinder emotional involviert sind, ist es besser sie zu Hause zu lassen, welches Ihnen beim Endergebnis zum Vorteil gereichen wird. Auch zu emotionale Familienmitglieder können ablenken und einen falschen Einfluss darauf haben, was in der Verhandlung besprochen wird.<b></b>

<h4>-Vorbereitung</h4>
Nicht nur ein Anwalt bereitet sich bis ins kleinste vor, sondern auch die eigene Vorbereitung ist von großer Bedeutung. Nehmen Sie immer alle notwendigen Dokumente und zusätzliche Stifte und Papier mit. Bevor Sie den Gerichtssaal betreten, werden Sie einem strengen Check unterzogen. Achten Sie darum genau auf den Inhalt Ihrer Hosentaschen und / oder Tasche. Dies wird gut überprüft, um unangenehme Situationen zu vermeiden.

<h4>- Handy auf lautlos</h4>
Heutzutage ist das Handy ein unentbehrlicher Teil unserer Hosentasche geworden, aber es ist wichtig für eine Verhandlung, dass es nicht klingelt. Lassen Sie es vorzugsweise zu Hause oder schalten Sie es aus. Informieren Sie auch Familienmitglieder und sorgen Sie dafür, dass auch sie ihr Handy ausschalten.

<h4>-Stehen beim Sprechen</h4>
Nur wenn der Richter anzeigt, dass Sie etwas sagen können, sprechen Sie. Es ist wichtig, immer zu stehen, wenn Sie an der Reihe sind, Ihre Seite der Geschichte zu  erzählen oder wenn Sie sich verteidigen.

<h4>-Zuhören ist wichtig</h4>
Wie der Ausdruck: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold schon sagt, ist es besser, während einer Verhandlung genau zuzuhören, als ständig zu sprechen. Hören Sie auch gut auf den Rat des Bailief oder Boten. Sie werden alle wichtigen Punkte vor Beginn der Sitzung erläutern.

<h4>-Ruhe</h4>
Während einer Verhandlung können empfindliche und emotionale Themen zur Sprache kommen. Doch ist es wichtig, sich nicht durch Emotionen leiten zu lassen. Sowohl die non-verbale Kommunikation als auch Ihre Körperhaltung sollten kontrolliert erscheinen. Seien Sie genau, nett und angemessen.

Oben